Die Bedeutung von sauberem Trinkwasser

Wasser ist die Quelle des Lebens. Es ist nicht nur für die Existenz aller Lebewesen auf der Erde unerlässlich, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle in unserem Wohlbefinden. Welche Rolle sauberes Trinkwasser genau spielt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Herausforderungen weltweit: Wasserknappheit, Klimawandel, Sanitärversorgung

Kinder und ihre Familien sehen sich nicht selten einer lebensgefährlichen Dreifachbedrohung ausgesetzt: unzureichende Wasserversorgung und Hygiene, damit zusammenhängende Krankheiten sowie akute Klimagefahren. In zehn afrikanischen Ländern allein, darunter Benin, Burkina Faso, Kamerun, Tschad, Côte d’Ivoire, Guinea, Mali, Niger, Nigeria und Somalia, sind 190 Millionen Kinder betroffen.

Es ist höchste Zeit, einige Fakten zum Thema Wasser zu betrachten.

Die Wasserkrise ist aktuell

Obwohl es Fortschritte bei der weltweiten Wasserversorgung gibt und in den letzten zwei Jahrzehnten über zwei Milliarden Menschen Zugang zu sicherem Trinkwasser erhalten haben, haben immer noch rund zwei Milliarden Menschen weltweit keinen regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser. Etwa 771 Millionen Menschen haben nicht einmal eine Grundversorgung mit Trinkwasser. Schätzungen zufolge werden im Jahr 2040 fast 600 Millionen Kinder in Gebieten ohne ausreichenden Zugang zu Wasser leben. Dies betrifft insbesondere Menschen in ärmeren Regionen der Welt, vor allem in ländlichen Gebieten.

Obwohl die Erde zu etwa 70 Prozent mit Wasser bedeckt ist, ist nur ein winziger Bruchteil davon für den menschlichen Gebrauch zugänglich.  Über zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt, aber weniger als drei Prozent davon sind trinkbar, und dieses Trinkwasser ist ungleich verteilt. Insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien herrscht dramatische Wasserknappheit. Etwa 3,6 Milliarden Menschen leben in Gebieten, die mindestens einen Monat im Jahr extrem wasserarm sind. Über 1,42 Milliarden Menschen weltweit leben in Gebieten mit hoher oder extrem hoher Wasserunsicherheit, darunter 450 Millionen Kinder.

Wasser muss nicht nur sauber, sondern auch "sicher" sein.

„Sicheres“ Wasser ist für Menschen dann zugänglich, wenn es in ihrer Nähe verfügbar, bedarfsweise verfügbar und frei von Verunreinigungen ist. Nur dann können Familien sicher sein, dass ihre Gesundheit nicht gefährdet ist. Wasser in der Nähe zu haben, nützt wenig, wenn es aus verschmutzten Quellen kommt und Krankheitserreger enthält.

Das gilt beispielsweise für Baraka im Südsudan, wo Wasserstellen und Brunnen während des Bürgerkriegs gezielt zerstört wurden. Die Familie von Baraka war gezwungen, verschmutztes Wasser aus einem nahegelegenen Fluss zu nutzen, das Keime und Bakterien enthielt und zu Krankheiten führte.

Krankheiten verbreiten sich rasch bei Wasserknappheit und mangelnder Hygiene

Spätestens seit dem Auftreten des Coronavirus sind wir uns bewusst, wie wichtig Hygiene ist, um Krankheiten zu verhindern. In ärmeren Regionen der Welt ist verschmutztes Flusswasser ein Problem, ebenso wie mangelnde Hygiene. Schätzungsweise 2,3 Milliarden Menschen haben keine Möglichkeit, sich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen, darunter 670 Millionen Menschen, die überhaupt keine Zugangsmöglichkeit zum Händewaschen haben.

Die Hälfte der Weltbevölkerung, 3,6 Milliarden Menschen, verfügt zu Hause nicht über sichere sanitäre Anlagen, darunter auch Toiletten, die den Kontakt mit Exkrementen verhindern und eine sichere Entsorgung ermöglichen. Krankheiten können sich dadurch schnell ausbreiten, was besonders für kleine Kinder lebensbedrohlich ist.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Wasser ist Leben

Ungefähr 60 Prozent des menschlichen Körpers bestehen aus Wasser, und wir benötigen Wasser, um grundlegende physiologische Funktionen aufrechtzuerhalten. Wasser hilft bei der Regulierung der Körpertemperatur, der Verdauung, der Ausscheidung von Abfallprodukten und vielem mehr. Ohne ausreichende Wasserversorgung können wir nicht überleben.

Fazit

Es ist unerlässlich, dass wir die Bedeutung von sauberem Trinkwasser erkennen und Maßnahmen ergreifen, um den Zugang zu sauberem Wasser zu verbessern und Wasserressourcen nachhaltig zu nutzen. Dies erfordert Investitionen in Wasserinfrastruktur, den Schutz von Gewässern vor Verschmutzung und den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser in unserem täglichen Leben.

Insgesamt ist sauberes Trinkwasser ein kostbares Gut, das unsere Lebensqualität, unsere Wirtschaft und unsere Umwelt betrifft. Es liegt in unserer Verantwortung, sicherzustellen, dass dieses lebenswichtige Gut für alle Menschen auf der Welt zugänglich ist und geschützt wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert